Neue Beiträge

In unserem virtuellen Forum fordern Mitglieder des NSW/RSE und von kontrapunkt sowie weitere engagierte Expertinnen und Experten mit kritisch-konstruktiven Kolumnen die Wahrung von Verantwortung in Gesellschaft, Staat und Wirtschaft

 

Webforum

 
nsw7.PNG
 

 
Gedanken zu einer neuen Raumökonomie

26.08.2018, Peter Ulrich - Der Sinn des Wirtschaftens ist stets lokal. In der griechischen Wurzel des Begriffs der Ökonomie steckt es noch drin: oikos ist nichts anderes als der «Haushalt» einer überschaubaren Wirtschaftsgemeinschaft, die einigermassen autark den Zweck allen Wirtschaftens, die Versorgung der Gemeinschaftsmitglieder mit den benötigten «Lebensmitteln» im weitesten Sinn des Wortes (Nahrung, Kleidung, Wohnung, Gesunderhaltung, Alltagserleichterung und Lebensgenuss), verwirklicht.

Read More
Vollgeld: der blinde Fleck unseres Geldsystems

26.08.2018, Philippe Mastronardi - Die Vollgeld-Initiative ist zwar am 10. Juni 2018 deutlich abgelehnt worden. Trotzdem bleibt sie aber als Modell für die Bewältigung künftiger Finanzkrisen wertvoll. Die Initiative hatte sich zum Ziel gesetzt, in der Schweiz Behörden und Bevölkerung über unser Geldsystem aufzuklären. Wie weit ist dies gelungen?

Read More
Mehr Swissness für unser gutes Geld!

22.05.2018, Peter Ulrich - Wer hat’s erfunden, das liebe Geld? Die Schweizer? Nicht ganz, aber stellen wir uns doch einmal vor, es gäbe noch kein allgemein akzeptiertes, gesetzlich garantiertes Zahlungsmittel namens „Geld“ und die Schweiz möchte als erstes Land der Welt so etwas einführen, um die volkswirtschaftlichen Austausch- und Kooperationsprozesse zu erleichtern. „Geld“, so würden die findigen Schweizer definieren, wäre das universale und abstrakte Zahlungsmittel zur Ab-gelt-ung sämtlicher wirtschaftlicher Leistungen im Austausch mit anderen. Welchen Kriterien müsste ein Geldsystem mit echter Swissness-Qualität genügen? 

Read More
Ist die Vollgeld-Initiative ein „Hochrisiko-Experiment“?

22.05.2018, Philippe Mastronardi - Gegner der Vollgeld-Initiative, die am 10. Juni vor das Volk kommt, schüren die Angst vor einem Systemwechsel. Sie bezeichnen die Reform als „Währungsreform“, obwohl der Franken weder auf- noch abgewertet wird, d.h. keine Veränderung der Umrechnungskurse stattfindet. Unter Vollgeld wird nur die Zuständigkeit zur Schaffung von Geld von den privaten Banken zur Nationalbank (SNB) verschoben.

Read More