Bürgerrecht auf Arbeit oder auf ein Grundeinkommen?

Bestands- und Flussgrössen, z.B. Kapital und Zahlungsströme, lassen sich wechselseitig verrechnen. Das in meinen beiden letzten Kolumnen diskutierte Bürgerkapital für alle ist deshalb verwandt mit dem Vorschlag, allen Bürgerinnen und Bürgern den Rechtsanspruch auf ein mehr oder weniger erwerbsunabhängig gewährtes Grundeinkommen („Bürgergeld“) zu gewähren. So … weiter lesen.

Ein Dreisäulenkonzept der Einkommensverteilung

Abstract und Fragen der Redaktion: Kapitalistische Gesellschaften scheinen zum Wachstum verdammt zu sein. Denn nur, wenn die Wirtschaft wächst, gibt es, so erklärt man uns, genügend Arbeitsplätze für alle und damit auch genügend Einkommen. Peter Ulrich hält diese Vorstellung aus verschiedenen Gründen für anachronistisch. … weiter lesen.