Banken auf Geisterfahrt

 

Es war im April 1998. Die OECD hielt in Paris eine Regierungskonferenz ab, in der nach langer Expertenvorbereitung der schädliche Steuerwettbewerb unter zivilisierten, westlichen Industriestaaten bekämpft werden sollte. Die schweizerische Regierung konnte sich mit Rücksicht auf das damals sakrosankte Bankgeheimnis und die Interessen der … weiter lesen.

Kampfjournalisten als Meinungsmacher

Der Wahlkampf ist zu Ende. Es ist Zeit, auch mal über die Strippenzieher in den Medien und in der Auftragspolitologie nachzudenken, die wie nie zuvor mit Behauptungen und Prognosen die Wählermeinung zu beeinflussen suchten. Naturgemäss hat niemand in der Medienszene Lust auf Kollegenschelte.

Seit langem … weiter lesen.

Die Vollgeldinitiative – Bürger stellen sich gegen die Macht der Banken

Am 3. Juni hat eine wachsende Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern den Kampf gegen die Banken aufgenommen. Sie haben zum stärksten Mittel gegriffen, das ihnen in der schweizerischen Demokratie zusteht: die eidgenössische Volksinitiative.  Damit wollen sie den Banken die private Herstellung von Geld wegnehmen und … weiter lesen.

Finanzmärkte: Staatliche Instanzen bildeten Vertrauen

Warum die Krise stabilisiert worden ist und warum sich die Kritiker nie entschuldigen können.

 

Vor fünf Jahren herrschte weltweit Katastrophenstimmung. Das globale Bankensystem war ein halbes Jahr zuvor haarscharf vor dem Kollaps gestanden, und man wusste auch im Frühjahr 2009 nicht, wie viel giftige … weiter lesen.