Banken auf Geisterfahrt

 

Es war im April 1998. Die OECD hielt in Paris eine Regierungskonferenz ab, in der nach langer Expertenvorbereitung der schädliche Steuerwettbewerb unter zivilisierten, westlichen Industriestaaten bekämpft werden sollte. Die schweizerische Regierung konnte sich mit Rücksicht auf das damals sakrosankte Bankgeheimnis und die Interessen der … weiter lesen.

Sackgasse Abgeltungssteuer-Abkommen

Abstract der Redaktion: Die Schweiz schliesst mit Deutschland (und anderen EU-Staaten) ein Abgeltungssteuer-Abkommen, das darauf abzielt, den Informationsaustausch zu unterlaufen. Die grösste Schwäche des Abkommens ist die Abschleichfrist bis zur Inkraftsetzung des Abkommens. Grundsätzlich kann die Abgeltungssteuer ohnehin nur eine Übergangslösung sein. Ein Ersatz für … weiter lesen.

Was uns der Denkmalschutz für das Bankgeheimnis kostet

Abstract und Fragen der Redaktion: Die USA fordern wieder von der Schweiz, Daten von US-Bankkunden auszuliefern und drohen mit Sanktionen gegen zehn fehlbare Schweizer Banken. Die Schweiz erleidet international einen Vertrauensverlust. Die „Weissgeldstrategie“ ist bisher eine blosse Beruhigungsvokabel geblieben.

Fragen: