Ein Nachhaltigkeitskartell – (wo) gibt’s denn so was?

Zugegeben, es irritiert ein bisschen, wenn man einen Begriff auf Google eingibt und keinen einzigen Treffer erzielt. Ich rede hier nicht von einer Kauderwelsch-Buchstabenreihe oder von willkürlich zusammengesetzten Wörtern. Nein, ich rede von einem Begriff, der mir seit längerem auf der Zunge liegt, da er … weiter lesen.

Günstige Bananen – billige Werbung

Vor zwei Jahren führte ich im Auftrag einer Stiftung eine umfassende Analyse der sozialen Verantwortung von Chiquita durch. Dabei stellte sich unter anderem heraus, dass eine der Hauptherausforderungen für den Erfolg von Chiquitas CSR darin besteht, dass der Bananensektor einer der am härtesten umkämpften Märkte … weiter lesen.

Corporate Social Responsibility und direkte Demokratie: eine Chance für Unternehmen

Vor ziemlich genau einem Jahr veröffentlichte der Bundesrat ein Positionspapier und einen Aktionsplan zur Verantwortung der Unternehmen für Gesellschaft und Umwelt, kurz, ein CSR-Positionspapier. In diesem legt er auf gut 40 Seiten sein Verständnis von CSR als „Beitrag der Unternehmen zur nachhaltigen Entwicklung“ dar. … weiter lesen.

Frau sein – Synonym für Benachteiligung in den Sozialwerken?

Menschen, die Teilzeit arbeiten und aus gesundheitlichen Gründen ihr Arbeitspensum reduzieren müssen, erhalten eine tiefere, unter Umständen gar keine IV-Rente.

 

Was auf den ersten Blick ungerecht erscheint, stützt sich auf eine Bemessungsmethode des Schweizerischen Bundesgerichts. Der Bundesrat hat am 1. Juli 2015 in einer … weiter lesen.