Globale Spielregeln

Viele erinnern sich an den April 2010, als im Golf von Mexiko die Tiefsee-Ölbohrplattform «Deep Water Horizon» in Brand geriet. Elf Arbeiter starben, und in der Folge traten wochenlang Tausende Fass an schmierigem, schwarzem Rohöl ins Meer aus und verschmutzten Hunderte von Kilometer Naturstrände. Tausende … weiter lesen.

Glencore in der Höhle des Löwen – oder CSR unter den Bedingungen eines Generalverdachts

Vor ein paar Monaten war ich an der Vorpremiere von ‚Trading Paradise’, dem Dokumentarfilm des Genfer Regisseurs Daniel Schweizer im neu eröffneten Kulturzentrum Kosmos mitten im Kreis 4 in Zürich. Der Film handelt von Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden von Rohstoffunternehmen in den Abbaugebieten in Peru, … weiter lesen.

Allzu irdische Paradiese: Diskrete Dienste für dubiose Deals

Schon in meinem Beitrag „Globale Geschäfte: heimatlos und steuerfrei?“ im NSW-WebForum vom 23. August 2016 habe ich einige elementare Methoden der vordergründig legalen, aber aus wirtschaftsethischer Sicht illegitimen und gleichwohl massenhaft betriebenen Steuervermeidung beschrieben – als eine der Schattenseiten der Globalisierung. Mit welchen Tricks und … weiter lesen.

Das Mehrheitsprinzip ist nicht der Kern der Demokratie

Das Mehrheitsprinzip ist der Massstab, nach dem wir demokratische Entscheide fällen. Wer 50 + 1 Prozent der Stimmen auf sich oder seinem Vorschlag vereinen kann, hat das Sagen. Die Kehrseite davon ist, dass, wer das nicht schafft, nichts zu sagen hat. Dieser Mechanismus rechtfertigt sich … weiter lesen.