Alles neu wie einst im MAI? Die unerledigte Gretchenfrage der Globalisierung

 

Im Mai blüht alles wunderbar. MAI ist allerdings auch die Abkürzung für das in den 1990er Jahren im Rahmen der OECD geheim verhandelte „Multilaterale Abkommen über Investitionen“. Es flog 1997 eher zufällig auf. Der sofort international aufflammende zivilgesellschaftliche Widerstand gegen das extreme Vorhaben hat … weiter lesen.

Versagende Strombarone

 

Das Debakel wäre ja zu verkraften, wenn es bloss einmalig wäre. Der
mächtige Axpo-Stromkonzern gab Ende 2016 einen Verlust von über
1,2 Milliarden Franken bekannt. Gleichzeitig stellte er in Aussicht, das
Unternehmen in eine rentierende, teilprivatisierte Gesellschaft und eine
Pleitefirma der Kantone aufzuspalten.

Die weiter lesen.

Lässt sich die digitale Welt zivilisieren?

 

Science Fiction Filme, in denen Roboter Menschen steuern, sind kein blosses Unterhaltungsvergnügen mehr. Sie werden immer mehr zur Realität, und zwar in dem Mass, in dem reale und virtuelle Wirklichkeit im Zuge der Digitalisierung der Welt verschmelzen. Soll diese Entwicklung nicht bis zu ihrem … weiter lesen.

Unternehmen in der Ära Trump – oder: The business of business is politics

 

Nie zuvor haben Amtshandlungen eines demokratisch gewählten Staatsoberhauptes derart heftige Reaktionen hervorgerufen wie diejenigen von Donald Trump. Besonders brisant daran ist, dass Proteste nicht nur von der Zivilgesellschaft stammen, sondern dass auch Unternehmen enorm politisiert werden.

Dabei gehen Unternehmen ganz unterschiedlich mit den neuen … weiter lesen.